Argentinische Ameisen
Linepithima humile

Aussehen:

Arbeiterameisen sind etwa 2 mm groß und von hell- bis dunkelbrauner Färbung. Sie schwärmen nicht aus, stechen und beißen nicht

Fortpflanzung:

Die Fortpflanzung erfolgt im Frühjahr und im Herbst. Die beflügelten Könige und Königinnen sind bereits nach 3 Monaten geschlechtsreif. Sie pflanzen sich in den Nestern fort und sind daher nicht beim Ausschwärmen zu beobachten.

Lebensweise:

Lebensmittelspuren werden über weite Distanzen verfolgt. Somit fällt die Suche nach einem Nest der Argentinischen Ameise sehr schwer. Süße Lebensmittel werden bevorzugt, wobei auch tote oder lebende Insekten, Getreideprodukte und Früchte nicht verschmäht werden. Die Argentinische Ameise duldet keine anderen Ameisenarten in ihrem Terretorium und vertreibt diese.

Probleme mit Argentinischen Ameisen?

Kammerjäger Direktkontakt