Getreideplattkäfer
Stegobium paniceumOryzaephilus surinamensis

Aussehen:

Die Grösse des Getreideplattkäfers beträgt 2,5 bis 3 mm. Auf seiner Brust sind drei Längsrippen zu sehen. Der Chitin-Panzer ist braun und auf den Flügeldecken befinden sich einige Längsreihen aus Punkten. Die Oberseite der Flügel ist mit kleinen Härchen bedeckt.
Die Larven des Getreideplattkäfers sind gelb bis braun und haben einen braunen Kopf.

Fortpflanzung:

Entwicklung und Fortpflanzung des Getreideplattkäfers sind stark temperaturabhängig. So dauert seine Entwicklung 35 °C ca. 20 Tage und bei 20 °C etwa 3 bis 4 Monate. Der Getreideplattkäfer kann sich sehr gut auf extreme Temperaturen einstellen.

Lebensweise:

Der Getreideplattkäfer bewohnt Getreidevorräte und frisst Insektenlarven, die an den Vorräten fressen. Der Getreideplattkäfer und seine Larven ernähren sich von Getreide, Nüssen und anderen kohlenhydratreichen Produkten. Das Getreide wird durch den Befall feucht und klumpig.
Die Käfer zernagen Verpackungen und ermöglichen so anderen Schädlingen Zugang zu den Lebensmitteln. Der Getreideplattkäfer lebt fast ausschliesslich in Lagerhäusern. Im Freien ist er gelegentlich in Komposthaufen zu finden.

Probleme mit Getreideplattkäfer?

Kammerjäger Direktkontakt