Splintholzkäfer
Lyctus brunneus

Aussehen:

Der Splintholzkäfer erreicht eine Länge von ca. 5 mm. Er ist rotbraun und hat einen schmalen, relativ flachen Körper. Die Larven des Splintholzkäfers sich weisslich beige und werden bis zu 6 mm lang

Fortpflanzung:

Das Splintholzkäfer-Weibchen legt zwischen 30 und 50 Eier in den Fasern von Harthölzern ab. Die Eier werden jedoch nur dort abgelegt, wo der Stärkegehalt des Holzes hoch genug ist, um die Ernährung der Larven sicherstellen zu können.
Die Larven schlüpfen anschliessend nach ca. 1 bis 2 Wochen und verpuppen sich in 2 bis 4 Wochen. Sie leben direkt unterhalb der Baumrinde. Ausgewachsene Splintholzkäfer beissen sich durch die Holzrinde und gelangen so zwischen Juni und August ins Freie.
Der Lebenszyklus des Splintholzkäfers beträgt zwischen 4 und 10 Jahren.

Lebensweise:

Von den vier Lebensstadien, die der Splintholzkäfer durchläuft, richtet er den grössten Schaden im Larvenstadium an. Er bohrt sich für ca. 1 bis 2 Jahre durch Import- sowie Laubhölzer und hinterlässt damit Tunnel im Holz.
Der Splintholzkäfer ist häufig bei Holzhändlern oder -Importeuren zu finden. Des Weiteren ist er für Schäden von menschlich genutztem Holz, wie z.B. Möbeln, Sportgeräten, Holzböden oder -fassaden verantwortlich.

Probleme mit Splintholzkäfer?

Kammerjäger Direktkontakt